1965

Die Lebenshilfe setzt sich für die Errichtung einer Schule für geistig behinderte Menschen ein.
Die 1. Schulklasse für Kinder mit geistiger Behinderung nimmt ihre Arbeit in der Lewerentzstraße auf.